Kunstverein - Bad Aibling

 
 
» Über uns
» Programm
   » Aktuell
   » Jahresprogramm
   » Archiv
» News
» Künstlerliste
» Mitgliedschaft
» Bewerbungen
» Kontakt

   
  Programm - Aktuell

  Künstlerische Vielfalt im Quartett

Mitgliederausstellung 2016

Der Kunstverein Bad Aibling setzt die Ausstellungsreihe ART-Vielfalt fort. Hanni Harzenetter, Wolf Heyner, Marianne Igel und Karin Janischka zeigen in der Galerie des alten Feuerwehrgerätehauses eine Gemeinschaftsausstellung in der Zeit 13. bis 22. Januar 2017.

Hanni Harzenetter hat sich ein umfangreiches malerisches und grafisches Vokabular erarbeitet. Jetzt zeigt sie großformatige Kompositionen, die sich dem Betrachter nicht auf den ersten Blick erschließen, sondern ihm Gelegenheit bieten, seine Fantasie schweifen zu lassen. Da sich die Künstlerin intensiv in der Natur bewegt, tauchen die dort gespeicherten Eindrücke in ihren aktuellen in die Weite führenden Landschaftsbildern wieder auf. Die Farbpalette bleibt begrenzt ,ausgewogen und sensibel.

Wolf Heyner liebt Neapel. Das ist schmerzlich, die Stadt ist schon optisch so vernachlässigt . Mit großer Leidenschaft fotografiert er "Graffiti di Napoli", so nennt er auch einen seiner Bilderzyklen. Ihm kommt es nicht nur darauf an zu dokumentieren. Ausgewählte Bilder und Ausschnitte werden am Computer bearbeitet, bis sie sich in Fotografische Malerei verwandeln. Collagen aus Fotodrucken fesseln den Blick des Betrachters auf eigentümliche Weise und führen ihn im Bild herum. Weiter zeigt Heyner auch Arbeiten aus anderen Perioden, z.B. Acryl-Bilder.

Marianne Igel entwickelte ihren eigenen Stil. Er ist hauptsächlich geprägt von unterschiedlichen Medien. Durch das Auftragen von Sand, Strukturmasse, verschiedene Papieren wie Japanpapier bekommt die Arbeit einen eigenen Charakter. Doch auch die glatte Fläche wird durch viele Schichten und Schüttungen zum spannenden Objekt, das wiederum als Grundlage dient, um mit Tuschen und Pigmenten die Arbeit so weit voranzubringen bis durch Kontraste und Linien ein fertiges Bild entsteht.

Karin Janischka ist über Malerei und Zeichnung zum Drucken gekommen. Sie befasst sich mit Hochdruck (Holz- und Linolschnitt) und Litho-Druck. Beim sog. " Puzzle-Druck " werden Teile aus einer Holzplatte herausgesägt, in Form und Farbe verändert und wieder eingesetzt. Die neue Technik des Litho-Drucks bereichert die Gestaltung durch die technische Möglichkeit, Fotos manuell zu drucken. Inhalte und Themen der Drucke entstehen aus dem persönlichen Erlebnis- und Gefühlsbereich und werden in symbolhafter, abstrakter Form dargestellt.

Die vier Künstlerinnen und Künstler sind alle ihren eigenen künstlerischen Ausbildungs- und Entwicklungsweg gegangen und durch Ausstellungen oder auch Veröffentlichungen schon bekannt geworden. Die jetzige ART-vielfalt schlägt einen großen spannungsreichen Bogen über Malerei, Grafik, Druck und Foto. Es erweist sich dabei, dass auch schon das Auswählen und Hängen von individuell stark ausgeprägten Bildern eine große Kunst ist!

Alle Kunstinteressierten sind herzlich zur Vernissage eingeladen am Freitag, 13. Januar 2017 ab 18 Uhr.

Vernissage am Freitag, 13. Januar 2017 ab 18 Uhr
Ausstellungsdauer: 14. Januar bis 22. Januar 2017
Öffnungszeiten: Sa/So 13 bis 18 Uhr
Finissage mit Überraschung am Sonntag, 22. Januar ab 18 Uhr


   




          Impressum

design by Dragan Jukic
design by Dragan Jukic